Unsere Schule

 
"Wir wollen eine führende humanitäre Hilfsorganisation werden und somit dauerhaft einen Beitrag zur ganzheitlichen Erfüllung der Bedürfnisse eines jeden leisten."

CA

RE

Unsere Mission

Unsere Einrichtung verfügt über eine Tagesschule und ein Waisenhaus, das als Kinderheim für bedürftige Kinder dient, während andere Schüler abends nach Hause gehen.

Wir haben derzeit zwei Schulen und weitere in Vorbereitung. Der Unterricht orientiert sich am üblichen Lehrplan des CBC-Bildungssystems in Kenia. Wir sind eine vollständige Gesamtschule von Klasse 1 bis Klasse 8. Für jüngere Kinder haben wir die Vorschulklassen 1 und 2 und den Kindergarten.

 

Durch Spenden unserer Unterstützer haben wir frisches Leitungswasser und Lagertanks, als Ersatzmaßnahmen haben wir einen Wasserbrunnen, der sowohl unserer Schule als auch unserer Gemeinde dient.

 

Wir haben im Rahmen unseres zukünftigen Strategieplans Projekte vorgeschlagen und initiiert, um immer weiter nachhaltig wirtschaften zu können.

Unsere Schulen

Teil des Barnabas Projekts sind zwei Schulen - Barnabas A und Barnabas B

Barnabas A ist deutlich größer als Barnabas B und fungiert als Hauptsitz. In Barnabas A werden ca. 425 Kinder unterrichtet, während in Barnabas B momentan 211 Kinder lernen. Für viele, besonders für kleinere Kinder, sind weite Schulwege problematisch. Durch Schulen an zwei verschiedenen Standorten können wir den Kindern nun eine gute Schulbildung in der Nähe ihrer Wohnorte bieten.

Das Waisenhaus, in dem unsere bedürftigen Kinder leben, befindet sich direkt neben Barnabas A.

An jeder der beiden Schulen unterrichten qualifizierte Lehrer die Kinder gemäß des aktuellen Lehrplans.

Unsere Lehrer:innen

Barnabas A

Barnabas B

Schulaktivitäten und Freizeit

Unser Schultag beginnt um 8 Uhr und endet um 13 Uhr mit zwei Pausen am Morgen. Der Nachmittagsunterricht beginnt um 14.00 Uhr und endet um 16.00 Uhr. Danach haben die Schüler Zeit zum Spielen und die Tagesschüler gehen nach Hause.

Wir konzentrieren uns auf die ganzheitliche Entwicklung unserer Kinder. Aus diesem Grund ermutigen wir Kinder, sich an zusätzlichen Lehrplanaktivitäten zu beteiligen. Wir haben auch Kinderbücher und ein Spielfeld und einen Raum, in dem sich die Kinder zur Unterhaltung treffen.

Um fit und gesund zu bleiben, nehmen unsere Kinder an verschiedenen Aktivitäten teil, darunter
Fußball, Volleyball, Netball, Leichtathletik, Poesie, Drama, Tanzwettbewerb oder Scatting.

Highlight für die Kinder sind auch die regelmäßigen Ausflüge zum nahegelegenen Strand, die von Lehrern und Freiwilligen organisiert werden.

Unsere Geschichte

Der Name Barnabas bedeutet Söhne des Trostes, wie in der Apostelgeschichte 4: 36-37 der Bibel. Wir haben uns gegründet, um den schutzbedürftigen Gruppen wie Waisen, Witwen und Straßenkindern Schutz, Trost und Hoffung zu geben.

Das Barnabas Children Center wurde im September 2009 offiziell gegründet. Zuvor lebte Harrison, der Gründer, drei Jahre nach dem Abitur in der Gegend, in der sich das Projekt derzeit befindet. Er sah, wie viele Kinder wegen Armut nicht zur Schule gingen und dass viele der Kinder Waisen waren, deren Eltern an HIV und AIDS gestorben waren. Junge Mädchen wurden sehr früh verheiratet und Jungen wurden oft drogenabhängig.

Da er von armen Eltern erzogen wurde, verpasste Harrison oft die Schule, weil er die Schulgebühren nicht bezahlen konnte. Er war gerade auch wegen seiner eigenen Geschichte sehr berührt von den Problemen der Kinder, die er im Dorf Utange in Kitaruni traf.

Der Wunsch, eine Lösung für die weniger Glücklichen zu finden, saß tief. Dieser Traum gab Harrison die Energie, eine Schule und ein Zuhause zu gründen, welche unabhägig vom Einkommen der Eltern war. Zunächst war er arbeitslos und hatte kein Geld, um das Projekt zu starten. Zum Glück war er ab 2007 als Lehrer an einer Privatschule beschäftigt.

Im selben Jahr traf er alte Freunde wieder, mit denen er seinen Traum teilte. Er versuchte es dreimal leider erfolglos, also beschloss er, mit nur einem seiner Freunde die Vision in die Tat umzusetzen. Von 2007 bis 2009 teilten Harrison und sein Freund die Hälfte ihres Gehalts, um die ersten 6 Kinder zu ernähren und Waschmittel, Seife und Kleidung für die Kinder zu kaufen.

Bis August 2009 hatten wir im Barnabas insgesamt 6 Waisenkinder, um die wir uns gekümmert haben. Im September beschlossen wir, mit dem Unterricht zu beginnen. Wir bekamen ein Zimmer, das aus Lehm bestand und mit Palmblättern bedeckt war. Es war rau und staubig. Dieser Raum wurde tagsüber als Klassenzimmer und nachts als Schlafzimmer genutzt.

In den letzten Jahren sind Haus, Schule und Projekte im Barnabas erheblich gewachsen. Wir haben zwei Schlafsäle - einen für Jungen und einen für Mädchen. Wir haben drei permanente Klassenzimmer und ein Verwaltungsbüro. Wir haben auch 7 semi-permanente Klassenzimmer. Wir haben auch ein 5 Hektar großes Ackerland, das wir gepachtet haben, und wir bauen dort derzeit Lebensmittel an. Informationen zur Farm und zu anderen Projekten finden Sie hier .

Unser Traum als Kindereinrichtung ist es, unser Barnabas Children Center zu einem besseren Lernumfeld für alle zu machen.

Harrison, founder and director of St. Barnabas